Rennrad

Herzlich willkommen bei der RSG! Wir bieten allen Rennradbegeisterten ein perfektes Angebot vom Training bis zu mehrtägigen Vereinsfahrten, sowie der Teilnahme an Radtouristikfahrten (RTF) bis zum Münsterland-Giro.

Gerne stellen wir Dir auch ein Leihrad zur Verfügung.

 

Wenn Du Lust hast, Rennradsport in der Gruppe zu betreiben, dann schnupper einfach bei unseren Trainingsrunden rein, ruf an oder schick uns eine e-mail.

 

Außerdem findet an jedem 2. Dienstag im Monat um 20:00 Uhr im Stiftshof Dühlmann, Westkirchenener Str. 1, Freckenhorst, unser monatlicher Stammtisch statt. Hierzu ist jeder herzlich willkommen! 

Freckyo-RTF erneut sehr gut besucht

 

350 Starter bei unserer heutigen RTF!

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir hoffen es hat Euch genauso viel Spaß gemacht wie uns. Wir sehen uns beim CTF im November!

Die Bilder gibt es wie immer hier zu sehen:

RSG genießt Trainingslager auf Mallorca im April 2016

hinten v.l.: Wilh. Spieker,Carsten Harbert,Ralf Görlitz,Thomas Witte,Ludger Reeken,Lisa Richter,Jonas Deister; Mitte v.l.: Ulrike Zanke,Andreas Althaus,Dieter Graner,Martina Wollenburg,Jörg Niesse,Martin Richter; vorne v.l.: Michael Zanke,Petra Reeken
hinten v.l.: Wilh. Spieker,Carsten Harbert,Ralf Görlitz,Thomas Witte,Ludger Reeken,Lisa Richter,Jonas Deister; Mitte v.l.: Ulrike Zanke,Andreas Althaus,Dieter Graner,Martina Wollenburg,Jörg Niesse,Martin Richter; vorne v.l.: Michael Zanke,Petra Reeken

Zum wiederholten Mal bescherte die Sonneninsel Mallorca mit ihrem mallorquinischen Flair und sommerlichen Temperaturen 15 Radsportfreunden der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) eine Woche lang beste Trainingsbedingungen für die beginnende Radsportsaison. Wie auch im vergangenen Jahr hatten die RSGler im Hotel „Timor“ – nur wenige Meter von der Standpromenade in El Arenal – Quartier bezogen. Neben welligen Etappen wurden auch anspruchsvolle Ausfahrten in die ‚Serra de Tramuntana‘, ein Gebirgszug entlang der Westküste Mallorcas in Angriff genommen. Steile Bergetappen sowie zahlreiche Serpentinen machten die Königsetappe zum ‚Coll de Soller‘ über das pittoreske Künstlerdorf Déja bis hin zum wunderschönen Bergdorf Valldemossa am vorletzten Tag zu einem herausfordernden Radsport- und einzigartigen Naturerlebnis. Im Anschluss wurden die Radsportler für ihre Anstrengung mit rasanten Abfahrten entschädigt. „Wir haben als Gruppe unheimlich tolle Tage verlebt“, erklärt die Vorsitzende Elisabeth Richter. „Das Team hat als Mannschaft bei den gemeinsamen Ausfahrten wunderbar harmoniert.“ Vor der Abreise waren sich alle Teilnehmer einig, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Geführte "Freckyo"-Permanente am 26. März 2016

Start der Permanenten ist immer der Bahnhofskiosk in Warendorf.  Zur "Freckyo"-RTF fanden sich zahlreiche Rennradler bei schönstem Frühlingswetter ein.
Start der Permanenten ist immer der Bahnhofskiosk in Warendorf. Zur "Freckyo"-RTF fanden sich zahlreiche Rennradler bei schönstem Frühlingswetter ein.

"Das Wetter ist einfach zu schön, um das Rad im Keller stehen zu lassen!" Diese Meinung teilten nicht nur die RSGler sondern zahlreiche Rennradfreunde aus dem Umkreis. In zwei Gruppen starteten die Radler ab Bahnhof in Warendorf, um gemeinsam die 73-Kilometer-Tour der geführten "Freckyo"-Permanente von Velsen, Telgte, Alverskirchen und Hoetmar zurück nach Warendorf zu fahren. 

Geführte "Emsauen"-Permanente am 20. März 2016

Die 2. Gruppe genoss während der Verpflegungspause heiße Getränke, gut belegte Stullen sowie leckeren Kuchen.
Die 2. Gruppe genoss während der Verpflegungspause heiße Getränke, gut belegte Stullen sowie leckeren Kuchen.

Am vergangenen Samstag starteten zahlreiche Rennradfreunde mit der

geführten permanenten Radtouristik-fahrt, die die Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) angeboten hatte, zur traditionellen Eröffnungsfahrt. In zwei unterschiedlichen Geschwindigkeitsgruppen führte die 71 Kilometer lange Strecke die Radsportler über Einen und Ostbevern, Milte und Sassenberg zurück nach Warendorf. Während der Fahrt konnten sich die Teilnehmer mit warmen Getränken, gut belegten Stullen und leckerem Kuchen stärken. „Trotz bescheidener Wetterprognosen war es eine wunderbare Ausfahrt, die allen Teilnehmern Lust auf die kommende Rennradsaison bereitet hat“, zieht der RTF-Fachwart Dirk Jürgens eine positive Bilanz.

'Ride2Recovery' erstmalig bei der Bundeswehrsportschule in Warendorf am 12. Juli 2015 - Und die RSG ist dabei!

Einige Teilnehmer des Radsportevents stellen sich im Zieleinlauf noch einmal zum Erinnerungsfoto auf.
Einige Teilnehmer des Radsportevents stellen sich im Zieleinlauf noch einmal zum Erinnerungsfoto auf.

Rund 100 verwundete, verletzte und traumatisierte Soldatinnen und Soldaten der amerikanischen Organisation 'Ride2Recovery' aus USA, Kanada, Australien, Frankreich, Niederlande und Deutschland gastierten während ihrer Veteranen-Radtour erstmalig mit ihren Renn- und Liegerädern oder Handbikern auf Einladung der Bundeswehrsportschule in Warendorf. Natürlich durfte hier auch eine gemeinsame Ausfahrt rund um Warendorf mit den Radsportfreunden aus Warendorf und Freckenhorst nicht fehlen! Na klar: Die RSG war dabei! Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren dieser tollen Ausfahrt - vor allem an den Leiter der Gruppe Sporttherapie Julian Tatje!

Ein Info-Video findet Ihr hier

Start der 'Freckyo'-RTF erstmalig in Warendorf am 28. Juni 2015

Über 400 Starter nahmen heute an unserem Sommer-RTF teil und nahmen die Strecken zwischen 26 und 151 Kilometer in Angriff. Bei bestem Wetter genossen alle die Fahrt durch unsrer schöne Münsterländer Parklandschaft und stärkten sich im Ziel vom reichlich gedeckten Kuchenbuffet oder einer Bratwurst vom Grill. Vielen Dank an alle Teilnehmer und natürlich auch an unsere Helfer für ihren Einsatz. 

Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung im November.

Alle Bilder findet ihr hier

Gemeinsame Teuto-Tour mit den Pavilly-Gästen am Pfingstsamstag, den 23. Mai 2015 ein voller Erfolg

Foto: Tierce
Foto: Tierce

 ... der Startschuss ist gefallen!                                                                              Fotos: Tierce

Eine Pause im Café Schulte in Lienen hatten sich die Radsportfreunde des ACP aus Pavilly und der RSG verdient.
Eine Pause im Café Schulte in Lienen hatten sich die Radsportfreunde des ACP aus Pavilly und der RSG verdient.

Im Rahmen ihrer freundschaftlichen Kontakte des Freckenhorster Partnerschaftskomitees zur Partnergemeinde Pavilly trafen sich am Pfingstwochenende auch zahlreiche Rennradfreunde des ACP zu einer gemeinsamen Ausfahrt mit der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG). Die 19 Rennradfahrer im Alter von 11 bis 78 Jahren hatten ihre eigenen Räder mitgebracht und freuten sich auf eine Tour in den Teuto. Bereits im Jahr 2007 gab es das erste Treffen mit den Radsportfreunden aus der Normandie. Die Idee eines erneuten Freundschaftstreffens kam von Frieda-Maria Dahler, die sowohl ehrenamtlich im Partnerschaftskomitee aktiv als auch Mitglied der RSG ist. „Franzosen und Deutsche verstehen sich“, freuten sich die Organisatoren der gemeinsamen Aktion. Das hat die Tour über  Holperdorp bis zum Lienener Pass gezeigt. Nach einer stärkenden Pause bei Kaffee und Kuchen sowie guter Stimmung, rollte die große Gruppe gemeinsam in Freckenhorst ein. Schon jetzt steht fest: Im nächsten Jahr geht es mit der RSG nach Pavilly, und das mit dem Rennrad!

Trainingscamp auf Mallorca v. 22. - 29. April 2015

Unser Tourenguide Wilhelm Spieker, der sich bestens auf Mallorca auskennt.

Blauer Himmel, angenehme Temperaturen und eine traumhafte Landschaft sorgten dafür, dass die von Wilhelm Spieker, der Mallorca bereits seit mehr als 20 Jahren kennt und der  Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) organisierte Rennradfreizeit auf Mallorca ein unvergessliches Erlebnis wurde. Nur wenige Meter von der Strandpromenade in El Arenal entfernt, hatten die 13 RSG-ler im Hotel „Timor“ Quartier bezogen. Sowohl wellige als auch fordernde Bergetappen mit herrlichem Ausblick auf die mallorquinische Ebene wurden während der 8-tägigen Tour in Angriff genommen. So kletterten die RSG-ler den heiligen Berg ‚Puig de Randa‘ der sich zwischen den Orten Algaida und Llucmajor erhebt, das Weingut ‚Bodega Santa Catarina‘ sowie den ‚Coll d’Honor‘ beide in der Serra de Tramuntana, ein Gebirgszug entlang der Westküste Mallorcas gelegen, hinauf.  Am Ende der Tour freuten sich die Teilnehmer über 840 Kilometer und 6.600 Höhenmeter, ein gutes Training für die bevorstehende Rennradsaison sowie für den Münsterland-Giro 2015. Natürlich waren sich alle einig, dass auch im nächsten Jahr erneut eine Tour auf Mallorca auf dem Programm stehen muss.

Einen Reisebericht gibt es hier.

Martin Beerenbrink beim Alb-Extrem-Radmarathon in Ottenbach am 29. Juni 2014 am Start

Eine echte Herausforderung für RSG-Mitglied Martin Beerenbrink: der Alb-Extrem-Radmarathon mit 190 km, 3.000 Höhenmeter und knackigen Anstiegen bis zu 18 %.

Der Ottenbacher Radmarathon des Motor- und Radsportclubs Ottenbach gilt als eines der härtesten und beliebtesten Breitensportveranstaltungen in Deutschland. Von 3.500 gemeldeten Teilnehmern waren aufgrund schlechtester Wetterprognosen 900 gar nicht erst angetreten.

Martin, herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung! 

Sommer-RTF am 22. Juni 2014

Über 300 Starter haben auch zu dieser Sommer-RTF den Weg zu uns nach Freckenhorst gefunden. Das Wetter war freundlich mit angenehmen Temperaturen und die 5 verschiedenen Streckenlängen (26, 41, 71, 111 und 154 km) wurden alle genutzt. Auch über die vielen Sternfahrer haben wir uns sehr gefreut und besonders zu erwähnen ist die Trekkingrad-Gruppe der RSG, die ebenfalls am RTF teilgenommen hat.

Im Ziel wartete in diesem Jahr nicht nur die verdiente Wurst und der selbst gebackene Kuchen auf die Rennradler, es gab auch noch etwas Besonderes: Die Unterklasse der Physiotherapieschule Dortmund bot gegen eine Spende für einen guten Zweck Massagen an. Dieser Service wurde ausgiebig genutzt.

Allen Organisatoren und Helfern hat es wieder viel Spaß gemacht, die RTF auszurichten und wir freuen uns auf das nächste Mal!

 

Hier zeigen wir Euch ein paar Bilder von der RTF, diesmal haben wir die lange Strecke begleitet!

Geführte permanente RTF des SC-Füchorf durch den Teuto am 17. Mai 2014

Mit 16 RSG-lern konnten wir bei der geführten permanenten RTF heute den teilnehmerstärksten Verein stellen. Eine grandiose Tour bei schönstem Wetter durch den Teuto! Ein Dankeschön! gilt den Organisatoren des SC-Füchtorf! Im nächsten Jahr sind wir auf alle Fälle wieder dabei!

Geführte permanente RTF unserer RSG am 6. April 2014

 

"Erneut hat uns das Wetter ein tolles Radsportevent beschert", freuten sich die Organisatoren Berni und Dirk Jürgens über viele motivierte Radsportfreunde aus Ahlen, Beckum, Oelde, Sassenberg, Westkirchen, Everswinkel, Alverskirchen, Halle, Münster, Füchtorf, Warendorf und Freckenhorst, die am vergangenen Samstag an der geführten permanenten Radtouristikfahrt der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) über 71 Kilometer teilgenommen haben.

Geführte permanente RTF unserer RSG am 22. März 2014

Da ließen sich heute sicherlich einige Radsportler von den schlechten Wetterprognosen abschrecken und dennoch machten sich zahlreiche Rennradfahrer auf die 71 km lange Strecke über Einen, Ostbevern, Milte und Sassenberg zurück nach Warendorf. Während der Fahrt gab's für alle Teilnehmer warme Getränke, leckere Stullen und Kuchen. Ein herzliches Dankeschön an unseren Vorsitzenden Berni, der die hungrigen Teilnehmer ausreichend versorgte. 

Und wer heute nicht dabei war, hat am Sonntag, den 6. April mit der 2. permanenten RTF noch einmal die Gelegenheit, eine gemeinsame Ausfahrt mit uns zu starten!

Fotos der heutigen Permanente findet Ihr hier

Fast 900 Starter bei unserer RTF und CTF am 9. März 2014

Die Welt zu Gast in Freckenhorst, so zumindest fühlte man sich am Sonntag an der Hauptschule bei unserer RTF „Rund um den Münsterländer Bauerndom“ und der gleichzeitig stattfindenden CTF „Durch die Emsauen“. Doris Kaiser, erste stellvertretende Bürgermeisterin, war begeistert von dem großen Starterfeld und unserem Engagement. Sie schickte mit dem offiziellen Startschuss bei wahrem „Kaiserwetter“ die 770 Teilnehmer auf Rennrädern und 125 Teilnehmer auf Mountainbikes auf die Strecke. Damit wurden die Erwartungen der knapp 40 fleißigen Helfer der RSG übertroffen. „Wir haben mit vielen, sogar mit sehr vielen Teilnehmern gerechnet“, so Berni Jürgens, erster Vorsitzender der RSG, „aber insgesamt 895 ist absoluter Rekord für unsere Veranstaltungen!“ Das sonnige Wetter hat uns perfekt in die Arme gespielt. Zwischen fünf Streckenlängen von 26 bis 110 Kilometer Länge konnten die Fahrer wählen und damit unterschiedlich viele Punkte für ihre Wertungskarten erradeln. Raimund Volkmer, der die Abteilung der Mountainbiker in der RSG betreut, freute sich: „Viele Familien und Hobbyradfahrer haben unser kurzes Streckenangebot genutzt, denn wir bieten mit unseren Veranstaltungen für alle Altersklassen und jedes Leistungsniveau etwas.“

 

Für die Helfer gab es reichlich zu tun, denn die fünf Verpflegungsstellen unterwegs mussten mit ausreichend Proviant versorgt werden, und auch im Start/Ziel an der Freckenhorster Hauptschule herrschte Biergartenstimmung. Es wurden gegrillte Würstchen und Kaltgetränke angeboten, aber auch das umfangreiche Kuchenbuffet aus selbst gebackenen, gespendeten Kuchen fand großen Anklang. Gemeinsam ließ man den erfolgreichen Tag ausklingen und blickt schon voraus auf das nächste RTF am 22. Juni.
Alle Bilder gibt es hier zu sehen! 

Geführte Emsauen-Permanente der RSG am 13. April 2013

Trotz Regen und dunkler Wolken am frühen Morgen machten sich zahlreiche Rennradsportler aus Ostbevern, Everswinkel, Sassenberg, Warendorf und Freckenhorst am heutigen Samstag auf die 71 Kilometer lange Strecke, die die RSG als geführte permanente Radtouristikfahrt angeboten hatte.

 

Die Emsauenpermanente führte die Radsportler über Einen und Ostbevern, Milte und Sassenberg zurück nach Warendorf. Während der Fahrt konnten sich die Teilnehmer mit warmen Getränken und leckeren Stullen stärken. Es war eine wunderbare Ausfahrt, die allen Teilnehmern Lust auf weitere gemeinsame Ausfahrten der kommenden Radsportsaison bereitet hat. Bilder der geführten Permanente gibt es hier.

Geführte Freckyo-Permanente der RSG am 24. März 2013

Am 24. März starteten trotz eisiger Kälte und viel Wind immerhin 12 Starter zur geführten Permanente über 71 km. Die warme Brühe und den heissen Kaffee konnten alle Starter an der eingerichteten Verpflegungsstelle gut gebrauchen. Aber wie immer bei der RSG waren alle Fahrer gut gelaunt und haben die Tour mit viel Spass beendet. Schon am 13. April 2013 ist die nächste Gelegenheit an einer geführten Permanente der RSG teilzunehmen. Start ist wieder um 10 Uhr am Bahnhof in Warendorf.

Bis dahin wird es hoffentlich wieder etwas wärmer sein. Wir geben die Hoffnung auf einen Frühling nicht auf.

Bilder vom Start der Permanenten gibt es hier.

Schnee-RTF am 10. März 2013

Von einem Massenstart konnte nicht gerade die Rede sein. Wir haben uns aber sehr über die gut 30 Starter gefreut, die den Weg durch Schneegestöber und Kälte gewagt haben.

Alle 4 Streckenlängen sind absolviert worden. Trotz des entäuschenden Wetters hatten alle – Starter und Helfer – gute Laune. Im Ziel – bei Kaffee, Kuchen, Schnittchen und Bockwurst – konnten sich alle aufwärmen und für die Heimreise stärken.

Wir hoffen auf besseres Wetter bei unserer geführten Permanente über 71 km am 24. März. Dazu laden wir alle Radsportbegeisterten herzlich ein.

Bilder der heutigen RTF gibt es hier.

Anradeln der Rennrad-Abteilung am 3. März 2013

Die Saison ist eröffnet!

14 Fahrer haben sich zur Anradeltour unserer RSG eingefunden! Und das, obwohl fast jeder beim ersten Blick aus dem Fenster heute morgen enttäuscht war.

Egal, mit der RSG macht es trotzdem Spaß! Und so ging es mit mäßigem Tempo, bei dem alle mitkamen, die 45 km-Sonntagsrunde entlang, unterbrochen durch eine angenehme Verpflegungspause mit Brühe und Kuchen (danke Bernie für den Service!).

Und zum RTF am kommenden Sonntag sind sicherlich auch noch ein paar Grad und Fahrer mehr dabei!

Alle Fotos könnt ihr hier sehen.