Herzlich Willkommen bei der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst!

Herzlich willkommen zu unserer RTF am kommenden Sonntag

Nächste gemeinsame Trekking- und E-Bike-Tour am 30. Juni 2019

... immer auf der Suche nach schönen Trekkingradtouren: v. l. Werner Flüchter und Dieter Matzner
... immer auf der Suche nach schönen Trekkingradtouren: v. l. Werner Flüchter und Dieter Matzner

Die nächste Fahrt der Trekking- und E-Bike-Freunde findet am  Sonntag, den

30. Junil 2019  statt.

 

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Aldi-Parkplatz in Freckenhorst. Über verkehrsberuhigte Landstraßen und „Pättkes“ soll es nach Ostbevern gehen. Dort ist gegen Mittag eine Pause in einem Bauernhofcafé vorgesehen. Die Strecke ist ca. 50 km lang. 

 

Wie auch in den vergangenen Jahren soll das gemeinsame Fahrerlebnis im Vordergrund stehen. Bei allen Radtouren werden die Geschwindigkeit und die Pausen so gewählt, dass jeder Teilnehmer Freude an der jeweiligen Tour haben wird. Sichere Fahrräder, zweckmäßige Kleidung  (evtl. auch mit Fahrradhelm) und kleine Verpflegung (Getränke/Snack) sollten eingepackt werden. Wir freuen uns auf gut gelaunte Teilnehmer und sonniges Wetter. Auch Nichtmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen! 

Bei Regen muss die Tour leider ausfallen.

 

Die nächste Tour (60 Kilometer) findet am Sonntag, den 7. Juli  statt und führt zu den Hiltruper Seen. Genaue Infos folgen rechtzeitig.

RSGler beim Rocky Mountain Bike Marathon in Willingen am 18. Mai 2019 am Start

Zufrieden und unfallfrei ins Ziel: (v.l.) Udo Bahl, Peter Vienenkötter, Klaus Elkmann, Raimund Volkmer, Michael Möller, Michael Reher, Dieter Schaeper, Dirk Jürgens
Zufrieden und unfallfrei ins Ziel: (v.l.) Udo Bahl, Peter Vienenkötter, Klaus Elkmann, Raimund Volkmer, Michael Möller, Michael Reher, Dieter Schaeper, Dirk Jürgens

 

Rund 1.600 Teilnehmer sind kürzlich beim Rocky Mountain BIKE Marathon im Rahmen des BIKE Festivals in Willingen bei traumhaften Wetterbedingungen an den Start gegangen. Erstmals dabei waren auch 10 Radsportler der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSGl). „Die Strecke mit 53 Kilometern und 1.463 Höhenmetern war schon eine ordentliche Herausforderung.“ stellten die Teilnehmer des Radsportevents übereinstimmend fest.

Jüngster Teilnehmer der RSG: Finn Stricker
Jüngster Teilnehmer der RSG: Finn Stricker

Trotz des fordernden Streckenprofils  konnten die RSGler mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein. Thomas Ehl sicherte sich auf der Strecke mit 3:18 Stunden einen herausragenden 42. Platz in der Gesamtwertung, gefolgt von Dieter Schaeper (3:55 h/ 114. Platz) und Peter Vienenkötter (3:57 h/ 125. Platz). Auch für die weiteren Starter der RSG hatte sich das wöchentliche Training gelohnt. Jüngster Teilnehmer war der erst 13-jährige Finn Stricker aus Freckenhorst, der in der Kategorie U15 auf der Strecke über 37 Kilometern und 1.015 Höhenmetern startete.

RSG-Express nach Willingen v. 31. Mai - 2. Juni 2019

... vor der gemeinsamen Abfahrt in's Gelände ...
... vor der gemeinsamen Abfahrt in's Gelände ...

 

Am vergangenen Wochenende startete die Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) mit mehr als 30 Teilnehmern zu ihrem jährlichen „RSG-Express“. Ziel war die Jugendherberge in Willingen im Hochsauerland.

Unsere "MTB-Kids"
Unsere "MTB-Kids"

Während die Rennradfahrer die Hin- und Rückfahrt mit dem Rad antraten, erfolgte der Transport der MTBs  u. a. mit dem vereinseigenen Rad-Anhänger. „Der Standort Willingen ist mit  seinem Bike-Park am Ettelsberg geradezu ideal für unsere jugendlichen Moutainbiker“, stellte Jugendtrainer Dirk Jürgens zufrieden fest. „Es ist schon atemberaubend, wenn unsrere „MTB-Kids“ nach der Bergfahrt mit dem Sessellift den Ettelsberg talwärts auf extra präparierten Trails herunter donnern. Es hat sich dabei auch in jeder Hinsicht gelohnt, einen professionellen Trainer  zu engagieren, der den ein oder anderen Trick zur Verbesserung der Abfahrtstechnik beim Downhill oder Freeride für die Jugendlichen parat hatte.“ 

Auch für die erwachsenen Biker boten die Berge und Wälder im Sauerland beste Trainingsbedingungen. Die Mountainbiker starteten u. a. in zwei Gruppen mit heimischen Guides. Die Herren erkundeten die Umgebung mit knackigen Anstiegen, rasanten Abfahrten und vielen wurzeligen Trails, während es die Damen bei ihren Touren ein bisschen „flowiger“, aber nicht weniger schön, angehen ließen.

Am Samstag stand für die Rennradfahrer die Teilnahme bei der Radtourenfahrt (RTF) im benachbarten Korbach an.  Dort ging es mit weiteren  600 Aktiven über verkehrsarme Straßen durch das landschaftlich reizvolle Waldecker Land. „Da waren schon einige knackige Anstiege zu bewältigen“, zeigten sich die Rennradfahrer von der anspruchsvollen Stecke sehr beeindruckt

Auch die Gemeinschaft innerhalb der Radsportgemeinschaft kam nicht zu kurz. „Die Jugendherberge in Willingen bot beste Voraussetzungen für unser Radwochenende“, resümierte Karin Schaeper, die für das Wochenende die Planung wesentlich koordiniert hatte. „Die Verpflegung war gut und beim gemeinsamen abendlichen Grillen wurde sich rege über das am Tag Erlebte ausgetauscht.“ Noch vor der Rückfahrt am Sonntag stand für alle Teilnehmer fest, dass der RSG-Express auch  im nächsten Jahr wieder auf Tour gehen  wird.

Anne Lischka gewinnt erneut das 24-Stunden-Alfsee-Rennen am 10. Mai 2019

Thomas Ostermann, Anne Lischka und Matteo Plura (v. l.)  im Zieleinlauf. Es fehlt Finn Stricker.
Thomas Ostermann, Anne Lischka und Matteo Plura (v. l.) im Zieleinlauf. Es fehlt Finn Stricker.

 

Auch in diesem Jahr starteten 4 Mountainbiker der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) beim 24-Stunden-Rennen am Alfsee. Mit rund 1.200 weiteren Teilnehmern kämpften sich die RSGler auf einem 12 Kilometer langen anspruchsvollen Rundkurs über fiese Deichanstiege, knackigen Singletrails und Wurzelabschnitten, um möglichst viele Runden während der Zeit von 24 Stunden zu absolvieren. 

 

Zum wiederholten Mal gewann Anne Lischka das Rennen in der Damenwertung. Insgesamt 25 Runden und damit mehr als 300 gefahrenen Kilometer durch hammerhartes Gelände konnte die Freckenhorsterin für sich verbuchen. Sie lag mit insgesamt 6 Runden Vorsprung deutlich vor der Zweitplatzierten Franziska Schmidt. 

Matteo Plura erkämpfte sich mit 22 Runden den 27. Platz von insgesamt 121 Einzelstartern. Auch Thomas Ostermann startete als Einzelkämpfer und sicherte sich mit 14 Runden den 67. Platz. Der RSGler Pascal Brune startete in diesem Jahr mit drei weiteren Teamkollegen und konnte sich trotz Materialschadens über einen 26. Platz freuen. 

Jüngster Teilnehmer der RSG war der 13-jährige Finn Stricker, der beim „Fette-Reifen-Rennen“ den 17. Platz einfahren konnte und das Radsportevent für die RSG erfolgreich abrundete. 


Im Vergleich zu anderen großen Rennen ist der Alfsee „einfach genial. Vor allem die perfekte Organisation, die leckere Verpflegung und das faire Miteinander auf der Strecke. Es hat wieder mega viel Spaß gemacht.“ war die positive Bilanz der Teilnehmer. 

NEUES ANGEBOT: Rennradtraining für Jugendliche

Die Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) bietet nach den Osterferien allen Jungen und Mädchen ab 14 Jahren ein wöchentliches Rennradtraining an. Dabei sollen die wichtigsten Grundlagen der Sportart sowie das rücksichtsvolle Fahren unter Anleitung von Trainern vermittelt werden.

Radfahren macht Kindern und Jugendlichen Spaß, fördert die Entwicklung ihrer Koordination, hält sie fit und stärkt ihre Selbstständigkeit. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, weshalb es sich auszahlt, Radsport zu treiben.

 

Mit eigenen oder vereinseigenen Rennrädern soll das Fahren in der Gruppe, die Schalttechnik und das kräftesparende Windschattenfahren vermittelt werden. Der Spaß am gemeinsamen und sportlichen Rennradfahren in der Natur steht dabei im Vordergrund.

Wenn Du das Rennradtraining nutzen möchtest, aber kein eigenes Rennrad besitzt, hast Du die Möglichkeit, Dir ein Vereinsrennrad auszuleihen. Wir möchten darauf hinweisen, dass bei jedem Training Helmpflicht besteht.

Das erste Training findet am Dienstag, den 7. Mai um 17:00 Uhr ab Aldi-Parkplatz in Freckenhorst statt. Voraussichtlich wird im Anschluss dienstags um 17:00 Uhr trainiert. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Voranmeldungen werden per E-Mail erbeten.

Rennradsaison 2019 ist eröffnet !!!

Das schöne Wetter lockte am vergangenen Sonntag, den 31. März zahlreiche Radsportfreunde auf ihre Rennräder. Die RSG eröffnete mit einer gemeinsamen Ausfahrt die Radsportsaison 2019.

RTF "Rund um den Münsterländer Bauerndom" am 10. März 2019

Sportmedaillie für unsere Einradfahrerin Ronja!

Am 14. Januar 2019 wurden in Warendorf die Sportmedallien für das Jahr 2018 verliehen.

Insgesamt wurden 8 Persönlichkeiten des Sports ausgezeichnet die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen erbracht hatten.
Die höchste Auszeichnung in Gold erhielt unsere Einrad-Goldmedalliengewinnerin Ronja Bushuven! „Wer in Warendorf die Sportmedaillie in Gold bekommen möchte, der muss schon ganz besondere Leistungen erbringen“ so Bürgermeister Axel Linke bei seiner Laudatio für das Einradfahren. Nach zahlreichen erfolgreichen Wettkämpfen im vergangenen Jahr und den erkämpften Goldmedallien bei der Weltmeisterschaft im koreanischen Ansan auf alle Fälle eine tolle und mehr als gerechtfertigte Auszeichnung .

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, RONJA !!